Wetter in Nordisland war besser als befürchtet Skip to content

Wetter in Nordisland war besser als befürchtet

Der Schafabtrieb, isländisch réttir, ist am vergangenen Samstag beim Hraunsrétt im nordisländischen Aðaldalur ungewöhnlich früh abgehalten worden, weil die Wettervorhersage Sturm und Schneefall für die Bergregionen bis in die Niederungen angekündigt hatte. Das Wetter ist jedoch milder ausgefallen als erwartet.

storm_northwest_iceland_psWestisland am Freitag. Foto: Páll Stefánsson/Iceland Review.

Nach Angaben von ruv.is waren die Bauern zufrieden mit dem Tag. Tausende von Schafen wurden nach dem Abtrieb in den Spezialgehegen von ihren Besitzern sortiert, auch Zuschauer nahmen an dem alljährlichen Spektakel teil. Normalerweise findet der Schafabtrieb zum Hraunsrétt, einem alten Gehege aus Steinen, erst Mitte September statt.

Das Sommerabschlussfestival Akureyravaka im nordostisländischen Akureyri war mit einem unveränderten Programm abgehalten worden. Die Veranstalter waren wegen der Wettervorhersage besorgt gewesen, ihre Sorge blieb jedoch unbegründet.

Das Festival endete mit einem Karneval in Listagilið in der Altstadt, wo die Band Retro Stefson auftrat, berichtet ruv.is.

In der Hauptstadtregion hatten einer Pressemeldung von ICE-SAR zufolge die Rettungsteams am stürmischen Freitag wegen umherfliegender Dachplatten und Trampolinen ausrücken müssen. Der Sturm hatte sich zum Abend hin gelegt.

Lesen Sie hier mehr zur Wetterwarnung.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter