Skip to content
christmas cat
Photo: Jólaskraut Jólaljós Jólin Jól Miðborgin.

Weihnachtskatze in Reykjavík errichtet

Die Weihnachtskatze hat zum zweiten Mal in Reykjavík ihren Posten bezogen. Im vergangenen Jahr war die fünf Meter hohe Statue das erste Mal auf dem Lækjartorg aufgestellt worden, und erhellt nun sehr zur Freude von Touristen und Einheimischen den grossen Platz mit festlichem Licht. Sechs Meter hoch ist die Katze, beleuchtet wird sie von 6500 LED Lichtern.

Idee und Ausführung der schwarze Samtpfote sind eine Aktion der Stadt Reykjavík, und sie soll dort bis Anfang 2020 stehenbleiben, wenn die Weihnachtsmänner der Legende nach wieder in die Berge ziehen.

So beliebt die Weihnachtskatze auch sein mag – ihr Hintergrund ist ein eher grusliger. In der Folklore lebt sie im Haushalt der beiden Riesen Leppalúði und Grýla, den Eltern der 13 Weihnachtsmänner. Die Katze, so heisst es in der Legende, frisst Kinder, die keine neuen Kleidungsstücke zu Weihnachten bekommen.

Berühmt wurde die hungrige Mieze durch ein Gedicht des Volksdichters Jóhannes úr Kötlum im Jahr 1923. Auch Björk hat ihr im Jahr 1980 einen beliebten Song gewidmet.

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts