Weihnachtsbaum zerstört, Bürgermeister fällt einen neuen Skip to content

Weihnachtsbaum zerstört, Bürgermeister fällt einen neuen

Reykjavíks Bürgermeister Dagur B. Eggertsson und ein Vertreter der Norwegischen Botschaft fällten gestern Nachmittag am See Rauðavatn am Rande der Hauptstadt eine Kiefer, um damit den Weihnachtsbaum zu ersetzen, der am Platz Austurvöllur aufgestellt war. Dieser Baum, ein Geschenk der norwegischen Hauptstadt Oslo, wurde vorgestern vom Sturm zerstört.

Die Spitze des Baums brach ab, als der Sturm über Reykjavík hereinbrach. Städtische Mitarbeiter kontrollierten daraufhin die Standhaftigkeit des Baums. Eine vorübergehende Reparatur sei zwar denkbar gewesen, doch sobald der nächste Sturm käme, würde die Spitze wohl wieder abbrechen, stand in einer Pressemitteilung der Stadt.

Die Beleuchtung des Baums, die jedes Jahr am ersten Advent stattfindet, musste am Sonntag aufgrund des Wetters abgesagt werden. Der neue Baum wird nun am zweiten Advent bei einem Festakt auf dem Austurvöllur festlich beleuchtet, gefolgt von einem Fest für die ganze Familie.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts