Vertraulichkeit von allen Icesave-Dokumenten aufgehoben Skip to content

Vertraulichkeit von allen Icesave-Dokumenten aufgehoben

Der Vorsitzende des Haushaltsausschusses, Gudbjartur Hanneson, sagte dass dem Begehren, die Vertraulichkeit von sämtlichen Dokumenten um den Icesave-Disput aufzuheben, stattgegeben worden ist.

Solch eine Anfrage hat es jedoch bezüglich des Emailkontaktes zwischen dem Sekretär des Finanzministers, Indridi H. Thorláksson, und Mark Flanagan, dem Vertreteer des Weltwähreungsfond IMF in Island niemals gegeben, sagte Hannesson dem Fréttabladid.

Parlamentsmitglieder konnten diese emails und auch andere Icesave-Dokumente lesen, unter der Auflage dass sie dies in einem abgeschlossenem Raum im Parlamentsgebäude taten, und den Inhalt vertraulich behandelten. Diese Regel gilt seit Juni.

Die Emails zwischen Thorláksson und Flanaga wurden jedoch auf der internationalen Internetplattform Wikileaks veröffentlicht. Nun verlangen einige Oppositionsmitglieder, dass sämtliche Dokumente im Zusammenhang mit dem Icesave-Disput veröffentlicht werden sollen.

Vom Inhalt der Emails war am Montag in den Medien berichtet worden. Thorláksson sagte RÚV dass er gedacht hatte, die Emails wären sicher und vertraulich gewesen.

Klicken Sie hier um mehr über die Geschichte zu lesen.

Übersetzung: Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter