Verletzter Bergsteiger auf dem Weg der Besserung Skip to content

Verletzter Bergsteiger auf dem Weg der Besserung

Einar Valur Kristjánsson, der Mann der bei der Vogeleiersuche in der abgelegenen Region Hornstrandir am vergangenen Sonntag nach einem Riss seines Kletterseils von den Klippen gestürzt war, ist aus der Intensivstation entlassen worden.

egg-collecting-cliff-grimsey02_ps

Themenfoto: Páll Stefánsson.

Den Umständen entsprechend geht es ihm gut. Er hatte sich bei dem Sturz einen Beckenbruch zugezogen. Gemeinsam mit seiner Familie dankt er seinen Rettern für ihren Einsatz in diesem schwierigen Rettungsfall, schreibt das Morgunblaðið.

„Momente wie dieser zeigen erneut, wie wichtig es ist, gut ausgebildete Rettungsteams im ganzen Land zu haben,“ sagte Einars Verwandter Guðmundur A. Kristjánsson.

Nach einem Sturz über sechs bis acht Meter landete Einar auf einem Felsvorsprung. Ein Boot befand sich ganz in der Nähe und versuchte zu helfen und seine Freunde riefen auch gleich das Bergungsteam.

Ein Rettungsboot erreichte den Unglücksort und ein Hubschrauber der Küstenwache ist auch hinzukommen, um Einar ins Krankenhaus nach Reykjavík zu fliegen.

Hier finden Sie mehr über die Geschichte und andere Unfälle.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts