Verkehrsunfälle mit Touristen Skip to content

Verkehrsunfälle mit Touristen

Am vergangenen Wochenende haben sich zum Teil schwere Unfälle mit Touristen in Mietwagen ereignet, berichtet mbl.is.

Drei Touristen kamen mit dem Schrecken davon, als der Fahrer auf einer Schotterpiste in der Nähe von Sauðárkrókur die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und von der Fahrbahn geriet.

Früher am Tag hatte sich eine Frau auf der Hochlandpiste Kjölur mit ihrem Mietwagen mehrfach überschlagen, sie musste mit dem Hubschrauber auf die Intensivstation des Landspítali in Reykjavík gebracht werden.

Runólfur Ólafsson vom isländischen Automobilclub sagte mbl.is gegenüber, es sei offensichtlich, dass viele dieser Leute noch nie auf Schotterpisten gefahren seien. Viele Straßen des Landes seien in sehr schlechtem Zustand, und unerfahrene Autofahrer könnten schnell in Schwierigkeiten geraten.

Die Mietwagenunternehmen täten ihr Bestes, um die Touristen vor der Fahrt aufzuklären, sagte Bergþór Karls­son von der Autovermietung in Akureyri. Es gebe Broschüren über Straßenzustände und Geschwindigkeitsbegrenzungen, doch sei die Frage, ob die Leute diese Informationen auch lesen.

Vor einigen Jahren war eine spezielle GPS-Karte für Mietwagennehmer veröffentlicht worden, die keine gefährlichen oder ungeeigneten Straßen aufzeigt, in der Hoffnung, damit die Sicherheit der Touristen auf den Straßen zu gewährleisten. Die Karte warnt auch automatisch, wenn das Auto sich einer Straße nähert, die nur für Jeeps geeignet ist.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter