Verfassungsparlament wird im November gewählt Skip to content

Verfassungsparlament wird im November gewählt

Parlamentssprecherin Ásta Ragnheidur Jóhannesdóttir (auf dem Foto) hat nach Rücksprache mit dem Verfassungskomitee und der Justizministerin Ragna Árnadóttir entschieden, dass die Abgeordneten für das Verfassungsparlament am 27. November gewählt werden sollen.

Die Aufgabe dieses Parlamentes ist es, die Verfassung Islands zu überarbeiten, berichtete visir.is.

Das Verfassungsparlament wird aus mindestens 25 und nicht mehr als 31 landesweit direkt gewählten Vertretern bestehen. Während dieser Wahlen wird es nur einen Wahlkreis geben. Der Stichtag, bis zu dem die Kandidatenaufstellung erfolgt sein muss, ist der 18. Oktober.

Das Verfassungskomitee, das im Juni vom Parlament Althingi eingesetzt worden ist, hat beschlossen, dass vom 6. bis 7. November eine Nationalversammlung über die Verfassung als Vorbereitung für das Verfassungsparlament abgehalten werden soll.

Die Nationalversammlung wird aus 1.000 Vertretern des isländischen Volkes bestehen, die nach dem Zufallsprinzip aus dem Einwohnerregister ausgewählt werden. Die Versammlung soll klären, auf welche Faktoren die Öffentlichkeit bei der Verwaltung und Verfassung des Landes Wert legt.

Das Verfassungskomitee soll mit den bei der Nationalversammlung gesammelten Informationen arbeiten und seine Schlussfolgerungen dem Verfassungsparlament unterbreiten, wenn es im Februar 2011 zusammentritt.

Hier lesen Sie mehr über das Verfassungsparlament.

Übersetzung: Bernhild Vögel.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter