Valdís Óskarsdóttir führt Regie in neuem isländischen Film Skip to content

Valdís Óskarsdóttir führt Regie in neuem isländischen Film

Die isländische Regisseurin und Cutterin Valdís Óskarsdóttir, die schon einen BAFTA für ihre Bearbeitung des Films Vergiss mein nicht! (Originaltitel: Eternal Sunshine of the Spotless Mind) verliehen bekam, wird Regie beim neuen isländischen Film Kóngavegur 7 führen, wie vor einigen Tagen bekannt wurde.

Die Produzenten von linksnach rechts: Árni Filippusson, Davíd Óskar Ólafssond und Hreinn Beck.

Óskarsdóttirs führte erstmals beim 2008 gedrehten Dokumentar-Spielfilm Landhochzeit (Originaltitel: Sveitabrúdkaup) Regie. Der Streifen wurde weltweit gezeigt, selbst beim Internationalen Film-Festival in Toronto erhielt er sehr gute Kritiken.

“Wir freuen uns sehr, nach der erfolgreichen Zusammenarbeit bei Landhochzeit nun wieder mit Valdís zusammenzuarbeiten,” sagte Árni Filippusson, einer der Produzenten, laut einer Pressemitteilung von Mystery Ísland.

Kóngavegur 7 wird ein Zwischending zwischen Komödie und Drama, und der Film kann sicherlich als in höchstem Masse ernsthafte Komödie mit locker eingestreuten Thriller-Momenten bezeichnet werden,” fügte er hinzu.

Kóngavegur 7 spielt auf einem Campingplatz und erzählt die Geschichte von Hauptperson Júníors Rückkehr nach Island. Júníor hat drei Jahre im Ausland gelebt und hofft, sein Vater würde die vielen Probleme lösen können, die er mit sich herumschleppt, doch seine Heimkehr entwickelt sich nicht ganz so, wie Júníor sich das vorgestellt hat.

Die Dreharbeiten sollen bereits im September beginnen.

Übersetzt von Gabriele Schneider.

Subscribe to our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts