Unerlaubte Flughafenübernachtung Skip to content

Unerlaubte Flughafenübernachtung

In diesem Sommer hat die Flughafenverwaltung in Keflavík mehr Leute aufgefunden, die in der Wartehalle des Flughafens übernachten, obwohl diese Praktik verboten ist. Manche haben sogar in der Ankunftshalle geschlafen und so auf ihren Flug gewartet.

„Es hat immer schon welche gegeben, die im Terminal geschlafen haben, aber nach der Gebäudeordnung ist das nicht erlaubt, weil das ganze um die Leute gescharte Gepäck, Schlafsäcke und sogar Zelte anderen Fluggästen im Weg ist, vor allem da in der Check-in Halle nicht soviel Platz ist,“ erklärt Gunnar K. Sigurðsson, der Marketingdirector der Isavia Vísir.

Er sagt, das Problem sei proportional zum wachsenden Tourismus gestiegen und im Sommer während der Hauptreisezeit am deutlichsten.

„Manche wollen die Kosten für ihre letzte Nacht reduzieren und kommen in der Nacht vor ihrem Morgenflug mit dem Plan, am Flughafen zu schlafen. Es gibt auch einen Anstieg im Zusammenhang mit der steigenden Zahl an Mitternachtsankünften, wo Leute in der Abflughalle ein Schläfchen halten, bevor sie ihren Trip zu Fuss oder mit dem Fahrrad antreten.

Securitymitarbeiter haben die Aufgabe, die Camper im Flughafen darauf aufmerksam zu machen, dass sie gegen die Vorschriften verstoßen. Die meisten nehmen die Hinweise gut auf und müssen nur einmal gebeten werden, sagt Gunnar. Das Personal versuche so höflich und diplomatisch wie möglich zu sein. „Ich glaube nicht, dass wir da viel Ärger hatten.“

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter