Umweltagentur untersuchet Trinkwasser-Vorfall Skip to content

Umweltagentur untersuchet Trinkwasser-Vorfall

By Iceland Review

Die Umweltagentur beabsichtigt zu untersuchen, ob die Gesundheitsbehörde die Situation in Eskifjördur, Ost-Island, korrekt bearbeitet habe, als verunreinigtes Wasser aus einem Trawler ins Trinkwasser-System der Stadt gelangte.

Themenfoto: Páll Stefánsson.

Der Vorfall ereignete sich Anfang des Monats. Fischblut vom Schiff wurde mit dem Trinkwasser vermischt, als Fische in der örtlichen Fischfabrik ausgeladen wurden.

Die Stadtbewohner wurden laut Fréttabladid erst eine Woche darauf über den Unfall informiert, es gab irreführende Aussagen zu den Folgen.

Das ehemalige Mitglied des Gemeinderats von Fjardarbyggd Andrés Elísson hatte harsche Kritik am Gesundheitsamt geübt, als er in einer Zeitungsmeldung behauptete, dessen Untätigkeit wäre schuld daran, dass hunderte von Menschen an Durchfall leiden mussten.

Hier erfahren Sie mehr darüber.

Übersetzung: Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!