Über 1.000 Isländer kehren nach Hause zurück Skip to content

Über 1.000 Isländer kehren nach Hause zurück

Massenemigration ist eins der grossen Themen in den Medien gewesen seit die Wirtschaftskrise im vergangenen Herbst Island erfasst hat. Dennoch kamen im ersten Halbjahr 2009 1.131 isländische Staatsbürger aus dem Ausland zurück nach Island – die gleiche Zahl wie im vergangenen Jahr.

Ein Containerschiff, das möglicherweise Haushaltsartikel transportiert. Foto von Páll Stefánsson.

„Island war einfach verlockender,“ sagte der Schauspieler Sindri Birgisson dem Morgunbladid. Nach fünf Jahren Dänemark war er diesen Sommer mit seiner Frau Aldís Pálsdóttir und Tochter Magnea wieder nach Island gezogen.

Birgisson sagt dass er positive Veränderungen in der isländischen Gesellschaft spürt und beschreibt die Atmosphäre als natürlicher und weniger überspannt als vor der Krise. „Die Leute sind irgendwie bescheidener und bodenständiger.“

Birgisson zog 2004 nach Kopenhagen, um Schauspiel zu studieren und entschied sich nach seinem Studium, dort zu bleiben. Nun fanden er und seine Familie, dass es Zeit ist zurückzukehren. Sie zogen um, nachdem Birgisson ein Angebot für das Nationaltheater bekommen hatte.

„Ich befürchte, dass sich die Dinge noch weiter verschlechtern und dass man die gesamten Auswirkungen der Krise noch nicht sieht. Aber eine Krise bietet zur gleichen Zeit auch Gelegenheiten auf ganz anderen Gebieten,“ hofft Birgisson und fügt hinzu, „Dänemark hat auch seine Wirtschaftskrise gehabt, obwohl dort nicht alles auseinandergefallen ist.“

Übersetzt von Dagmar Trodler.

Subscribe to our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts