Tag der Arbeit in Island Skip to content

Tag der Arbeit in Island

Morgen feiert Island wie viele Länder in Europa den Tag der Arbeit. Auch Mai-Feiertag genannt, ist der Tag in Island seit 1966 gesetzlicher Feiertag und gehört zu den elf Tagen des Jahres, in dem das Land beflaggt ist.

Die Wurzelnd es Tages sind im Paris des Jahres 1889 zu finden, als die Sozialistische Internationale den 100. Geburtstag des Ausbruchs der Französischen Revolution feierte.

Es wurde beschlossen, den Tag zum Tag der Gewerkschaften zu machen, sowie zu einem Tag, an dem die Arbeiterschaft geehrt wird. Der 1. Mai wurde als Termin gelegt in Erinnerung an die Haymarket-Unruhen im US-amerikanischen Chicago vom Mai 1886.

Zum ersten Mal wurde der Tag in Island am 1. Mai 1923 mit einer Demonstration gefeiert. Bis heute gehen rote Fahnen schwenkende Arbeiter auf die Straße, um für bessere Gehälter und Arbeitsbedingungen zu demonstrieren.

Der 1. Mai ist auch ein heidnischer Feiertag, und in Skandinavien gilt er als der letzte Tag des Winters.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter