Sturmwarnung für Süden und Westen Skip to content

Sturmwarnung für Süden und Westen

Für heute hat der isländische Wetterdienst eine Warnung veröffentlicht. Zum Teil heftige Niederschläge lassen die Flüsse anschwellen und können vor allem im Westen des Landes, von den südlichen Westfjorden bis in die Region Ölfus zu Schlammlawinen führen, berichtet ruv.is.

Im mittleren Hochland herrscht heute Sturm, der sich in der kommenden Nacht und morgen nach Süd- und Westisland weiterbewegt.

Im Westen soll es am stürmischsten werden, in der Nacht werden bis zu 23 m/s erwartet. Im Norden und Osten bleibt das Wetter ruhig und spätsommerlich warm.

Wenn Sie mit Wohnmobil oder Wohnanhänger in Island unterwegs sind, fahren Sie vor allem an Berghängen besonders vorsichtig. Flussdurchquerungen können dieser Tage lebensgefährlich sein, erst in der vergangenen Woche ist ein hochlandtauglicher Bus mit 30 Touristen auf dem Rückweg von der Hochlandoase Þórsmörk nachts in einem Fluss steckengeblieben.

Ende August war eine Schlammlawine auf das Städtchen Siglufjörður in Nordisland niedergegangen und hatte für große Sachschäden gesorgt.

In Seyðisfjörður war in der vergangenen Woche eine Notunterkunft für Touristen eröffnet worden, die auf die Fähre aufs Festland warteten. Massive Regenfälle hatten den Campingplatz unbenutzbar gemacht.

Die aktuellen Wettervorhersagen finden Sie auf vedur.is, den Straßenzustandsbericht bei vegagerdin.is.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter