Strommasten werden erneuert Skip to content

Strommasten werden erneuert

Die 220 Kilovolt-Hochspannungsleitung Sigalda 2 zwischen dem Búrfell und dem Sigaldakraftwerk wird in diesen Tagen erneuert. Nach Fertigstellung der Arbeiten im Herbst soll die Stromdurchflussmenge von 300 auf 600 MW verdoppelt werden können.

Sechs der einhundert Masten müssen erneuert werden, berichtet ruv.is.

Ein Team aus 30 Arbeitern aus Bosnien Herzegovina ist mit den Arbeiten auf den Masten beschäftigt. Die Kosten werden auf 00 Millionen ISK geschätzt.

Die Sigaldalinie 3 hat eine Länge von 37 Kilometern und stammt aus dem Jahr 1975. Seit ihrer Inbetriebnahme ist die Stromproduktion gewachsen, während die Kapazität der Linie gleichblieb und heute in Netzausfällen oder Reparaturfällen nicht mehr ausreicht.

In manchen Fällen muss sie die gesamte Strommenge transportieren, die an der unteren Þjórsá produziert wird.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter