Streik legt Island lahm Skip to content

Streik legt Island lahm

Ein Streik der Gewerkschaftsangehörigen des Akademischen Verbandes (BHM), der in der Nacht zum Montag begonnen hat, zieht in Island seine Kreise. Etwa 100 Mitglieder haben bis auf weiteres ihre Arebit niedergelegt. Dazu gehören Tierärzte, Naturwissenschaftler und Ernährungsfachleute der isländischen Lebensmittelaufsichtsbehörde MAST, berichtet ruv.is.

Die Auswirkungen dieser Gehaltsauseinandersetzung hat das Potential für weitreichende Konsequenzen.

Mit den streikenden Tierärzten kommen Import und Export von tierischen Produkten zum Erliegen. Die Schlachtung von Hühnern und Schweinen wird unterbrochen, in der Folge könnte es zu ein einer Verknappung auf dem isländischen Markt kommen.

Hygienezertifikate für Fischexporte nach Russland, Armenien, Kasachstan, Kirgisistan und Israel werden während des Streiks ebenfalls nicht ausgestellt. Island exportiert monatlich Waren im Wert von einer Billion ISK (6,8 Mio EUR) alleine nach Russland.

Das Personal in der Finanzbehörde (FJS) ist für drei Wochen in den Streik getreten, mit der Folge, dass Kindergeldzahlungen von mehr als 50.000 ISK verspätet eintreffen können. Hier ist bereits um eine Ausnahmeregelung ersucht worden.

Auch das Gesundheitswesen ist betroffen. Operationen und Röntgenuntersuchungen von frisch diagnostizierten Krebspatienten müssen verschoben werden. Der Streik am nationalen Krankenhaus Landspítali ist bereits seit zwei Wochen im Gange.

Etwa 10.000 Beschäftigte der Vereinigung der Arbeiter mit und ohne Spezialkenntnisse (SGS) wird ebenfalls nächste Woche in den Streik treten, nachdem sich bei einer Urabstimmung in der letzten Nacht 94,6 Prozent der Mitglieder dafür ausgesprochen hatten.

Die Beschäftigten werden in 12-stündige Streiks treten am 30. April, 6. Mai, 7. Mai, 20. Mai 26. Mai, jeweils von Mittags bis Mitternacht. Danach wollen die Arbeiter in unbefristeten Streik treten, berichtet mbl.is.

Der Streik betrifft 42 Prozent der Beschäftigten in der Nahrungsmittelindustrie und 32 Prozent im Dienstleistungsgewerbe, darunter auch Tourismus und Gebäudereinigung.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts