Strassensperren wegen Unwetters Skip to content

Strassensperren wegen Unwetters

Das angekündigte Unwetter hat den Süden Islands erreicht, mit seinem Höhepunkt wird in den frühenAbendstunden gerechnet. Polizei, Rettungsteams und Strassenadministration stehen für alle Fälle bereit.
Um Zwischenfälle durch Nichtinformierte oder Leichtsinnige zu vermeiden, hat die isländische Strassenadministration die Ringstrasse Nr 1 vom Markarfljót bei Hvolsvöllur bis zur Gletscherlagune Breiðamerkurlón für den Verkehr zu gesperrt. In Südisland sind immer noch viele Touristen unterwegs. Die Strassensperren werden von Mitgliedern der Rettungsteams überwacht, Reisende werden wieder zurückgeschickt.

Am schlimmsten soll das Unwetter am Eyjafjallajökull und im Öræfasveit zuschlagen, wo im vergangenen Jahr bei einem ähnlichen Sturm die Fensterscheiben von 20 Autos zerstört worden sind. Windgeschwinidgkeiten von bis zu 50 m/s könnten hier erreicht werden, was tabellarisch einer Hurricanstärke entspricht.

Der Südwesten und der Hauptstadtbereich könnten diesmal entkommen, doch muss auch hier durch auffrischenden Wind mit Schneeveerwehungen gerechnet werden. Über den Osten des Landes soll in den Abend Schneesturm niedergehen, die Bergstrassen im Norden und Osten werden dann ebenfalls gesperrt.

Auch für morgen ist keine wirkliche Wetterbesserung in Sicht, weiterhin behindern Schneeverwehungen und Glätte den Verkehr.

Die Wettervorhersage finden Sie unter vedur.is.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts