Seltene Bilder vom Seeadler Skip to content

Seltene Bilder vom Seeadler

Diese wundervollen Aufnahmen einer Seeadlerfamilie zu machen, war kein leichtes Unterfangen.

Das Fotografen-Ehepaar Gyða Henningsdóttir und Einar Guðmann hat vier Tage hintereinander jeweils 14 Stunden damit zugebracht, gegenüber einem Seeadlernest in einem kleinen Tarnzelt zu sitzen und auf die Gelegenheit zu warten, die Fütterung der Kleinen filmen zu können.

„Es ist hilfreich, gerade während dieser langen Zeitspanne, in denen wir nur auf den Adler warteten, zu zweit zu sein. Das ist ein großer Unterschied. Man könnte es nicht allein schaffen, denke ich,“ sagte Gyða gegenüber Morgunblaðið.

Um nahe oder bei Adlernestern Aufnahmen machen zu dürfen, benötigt man eine Genehmigung des Isländischen Instituts für Naturgeschichte, und die vorliegende Fotoserie entstand in Zusammenarbeit mit dem Institut.

Sowohl Einar als auch Gyða ist es sehr wichtig, dass ihre Bilder authentisch sind. Beispielsweise würden sie niemals Adler fotografieren, die von Menschen gefüttert werden: „Es muss real sein, sonst ist es nichts.“

Die Arbeiten der beiden sind auf ihren Internetseiten gyda.is und gudmann.is zu sehen.

Gemeinsam betreiben die Fotografen die Seite icelandinphotos.com, auf der Einar vor Kurzem einen Blogpost veröffentlichte, in dem er detailliert beschreibt, wie das Ehepaar die Adler fotografierte.

Wir veröffentlichen die Fotografien mit Erlaubnis der Fotografen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter