Schweinegrippe-Patientin in Island gestorben Skip to content

Schweinegrippe-Patientin in Island gestorben

Ein mit dem Schweinegrippe-Virus H1N1 infiziertes, mehrfachbehindertes 18-jähriges Mädchen verstarb am Montag in der Kinderklinik Barnaspítali Hringsins in Reykjavík. Es ist der erste Todesfall in Island, der durch die Schweinegrippe-Epidemie verursacht wurde.

Elf Tage zuvor erkrankte das Mädchen und wurde vergangenen Donnerstag ins Krankenhaus eingeliefert. Eine Stellungnahme des Chef-Epidermiologen der Gesundheitsbehörde, Haraldur Briem, erläutert, dass die Behandlung, die das Mädchen sowohl zu Hause als auch im Krankenhaus erhalten habe, sehr gut gewesen sei und den Umständen angemessen, berichtet visir.is.

Laut Morgunbladid wird angenommen, dass die hauptsächliche Todesursache eine lange verschleppte Lungenentzündung gewesen sei.

Vergangene Woche begann Island mit der Schweinegrippe-Impfung, die Menschen stehen der Impfung positiv gegenüber.

Fast alle Mitarbeiter des Gesundheitswesens wurden bereits geimpft. Polizeibeamte, Feuerwehrleute, Sanitäter, Abgeordnete, Minister und andere hochrangige Beamte kommen als nächstes an die Reihe.

Eine Stellungnahme der Gesundheitsbehörde, die auf visir.is veröffentlicht wurde, sagt, die Epidemie schreite weiter voran, hauptsächlich im Hauptstadtgebiet, aber auch in anderen Gegenden des Landes.

Bestätigte Fälle haben sich in den vergangenen drei Wochen verdoppelt, verglichen mit der Zahl der bestätigten Fälle in der letzten September-Woche.

Mit Stand von Montagnachmittag werden derzeit 26 Schweinegrippe-Patienten im Krankenhaus Landspítali medizinisch betreut, vier davon auf der Intensivstation.

Seit dem Ausbruch der Epidemie, wurden 60 Personen ins Krankenhaus eingeliefert, die vom Virus befallen waren. Die Krankenhaus-Mitarbeiter stehen unter erheblichem Druck.

Laut Morgunbladid sind in Norwegen und Schweden bisher acht Personen an der Schweinegrippe gestorben. Dänemark ist nicht hart betroffen worden.

Hier lesen Sie mehr über die Schweinegrippe in Island.

Übersetzt von Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts