Schulleiter der Elfenschule ist besorgt Skip to content

Schulleiter der Elfenschule ist besorgt

Magnús Skarphéðinsson, Schulleiter der Isländischen Elfenschule, hat seine Besorgnis darüber ausgedrückt, der Abgeordnete der Unabhängigkeitspartei Árni Johnsen könnte Opfer eines Unfalls werden, nachdem er einen angeblich von Elfen bewohnten Felsen zu sich nach Hause auf die Westmännerinseln umgesetzt hat.

blafjoll_ps

Eine verborgene Frau in Islands Lavalandschaft? Themenfoto: Páll Stefánsson.

Allerdings glaubt Árni, der Felsen und seine verborgenen Bewohner hätten sein Leben gerettet, als er vor ein paar Jahren einen Autounfall hatte, und eine Elfenspezialistin bestätigte ihm, die Elfen seien zufrieden mit dem Umzug.

Magnús sagte gegenüber ruv.is, er habe seine Zweifel an der Zustimmung der Elfen.

Bisher zeigte sich der Parlamentsabgeordnete nicht besorgt. Er erklärte bei ruv.is, das Projekt sei auch nicht teuer gewesen, weil viele Leute mitgeholfen hätten. „Sie denken, es macht Spaß, also helfen sie mit.“

„Für das junge Ehepaar kauften wir einen Fahrschein für die Fähre“, sagte Árni über zwei der Felsbewohner, „ein offizielles Ticket für einen Verborgenen und seine Frau für die Fähre Herjólfur.“

Elfenspezialistin Ragnhildur Jónsdóttir, die mit Árni und den Elfen auf der Fähre mitfuhr, fütterte ihnen unterwegs Honig und sagte zu mbl.is, Honig sei deren Leibgericht.

Hier lesen Sie mehr über diese Geschichte und hier sehen Sie Bilder vom Umzug von mbl.is.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts