Schnee schliesst Reykjavík ein Skip to content

Schnee schliesst Reykjavík ein

In der vergangenen Nacht hat es in der Hauptstadt derart heftig geschneit, dass die Strassen nicht mehr befahrbar sind. Nur noch schwere Jeeps kamen am frühen Morgen durch die Schneemassen. Die Polizei forderte alle auf, zuhause zu bleiben und jegliche unnötge Fahrten zu vermeiden, berichtet RÚV.

Räumarbeiten haben begonnen, benötigen jedoch Zeit.

In der Nacht hatte die Polizei viele Einsätze fahren müssen, wo Autofahrer gedacht hatten, sie schaffen es nach der Party noch nach Hause, manche hatten auch Alkohol konsumiert. Fünf Verkehrsteilnehmer wurden wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen.

Die Hellisheiði musste am Morgen gesperrt werden, nachdem in tiefen Schneeverwehungen eine Massenkarambolage an der Draugahlíðarbrekka stattgefunden hatte. Verletzt wurde niemand. Auch der Þrengslipass und die gesamte Innenstadt von Selfoss waren wegen Schnees unbefahrbar. Die Polizei half Krankenschwestern und Ärzten, zur Arbeit zu kommen.

Überall in Südisland sind Mitglieder der regionalen Rettungsteams im Einsatz um steckengebliebenen Autofahrern zu helfen.

Auch die Ausfallstrassen Reykjavíks nach Norden und Osten sind gesperrt, Islands Hauptstadt ist heute morgen also vom Schnee eingeschlossen,

Die Karte mit den Strassensperrungen finden Sie hier, die Strassenkameras hier.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter