Schlammlawine im Hamarsfjörður Skip to content

Schlammlawine im Hamarsfjörður

By Iceland Review

Im Hamarsfjörður in den Ostfjorden ist gegen 11 Uhr beim Hof Hamarsel eine riesige Schlammlawine den Berg hinuntergerutscht. Zu befürchten steht, dass Schafe unter den Schlammmassen begraben wurden.

Derzeit sind 15 Mann der regionalen Rettungswacht dabei, die Schafe aus dem Gefahrengebiet wegzutreiben, berichtet RÚV.

Der Südosten und Osten des Landes ist aufgerund schwerer Regenfälle derzeit nicht zu bereisen. Die Ringstrasse ist ab dem Suðursveit gesperrt, nachdem sie an mehreren Stellen unterspült wurde bzw. aufgebrochen werden musste, damit die Fluten ablaufen können. Auch im Osten ist vielerorts Land unter, Wegkanten in Flussnähe brechen weg, und an Berghängen besteht akute Gefahr von Schlammlawinen. Derweil regnet es kräftig weiter.

Wenn Sie im Osten unterwegs sind, informieren Sie sich über Wetterlage und Strassenzustand, aktuelle Warnhinweise gibt es jederzeit auf safetravel.is unter “Alerts”.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!