Schlammflut überspült Deich Skip to content

Schlammflut überspült Deich

Eine Schlammflut im Fluss Svadbaelisá nahe des Hofs Thorvaldseyri am Fusse des Gletschers Eyjafjallajökull ergoss sich ins Tal und floss bis zum Nachmittag. Der Schlamm überspülte den Deich beim Hof, der schon bei der vorhergehenden Flut beschädigt wurde.

Thorvaldseyri. Eyjafjallajökull ist im Hintergrund. Foto: Páll Stefánsson.

„Für kurze Zeit floss der Schlamm über eine Strecke von etwa 150 Metern über den Deich bei Thorvaldseyri”, erklärte Bauer Ólafur Eggertsson gegenüber Fréttabladid.

„Er war in schlechtem Zustand, nachdem er bei der ersten Flut beschädigt worden ist, und wurde bei dieser Überspülung weiter geschädigt. Er ist noch weitgehend intakt, aber jetzt würde er nicht mehr lange halten.”

Eggertsson sagte, die Flut sei durch Regenwasser ausgelöst worden, das Schlamm und Asche vom Gletscher spült und weiteren Schlamm auf dem Weg nach unten mitnimmt.

Schlechte Sicht verhinderte gestern die Sicht auf den Gletscher, aber Radarbilder, die gestern früh von der Mannschaft des Küstenwache-Hubschraubers aufgenommen wurden TF-SIF zeigen deutlich Bruchlinien an der Quelle der Flut in einer Höhe von 1.200 Metern.

Das Gebiet, in dem die Flut begann, ist vier bis fünf Quadratkilometer gross. Die Asche enthält wohl 20 bis 30 Prozent Wasser, damit eine Schlammflut entstehen kann; es gab dort in jüngster Zeit starke Regenfälle. Ähnliche Fluten könnten auch an anderen Stellen auf dem Gletscher beginnen.

Der Deich nahe Thorvaldseyri wird nun repariert.

Lesen Sie hier mehr über die vorhergehende Flut bei dem Hof und hier weitere Neuigkeiten vom Ausbruch.

Übersetzung: Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts