Reykjavík Film Festival beginnt Skip to content

Reykjavík Film Festival beginnt

Mit dem Film This is sanlitum wird heute Abend im Kino Háskólabíó das Reykjavík International Film Festival (RIFF) eröffnet. Damit beginnt das 11-tägige Programm mit Filmen aus fast 40 Ländern und unzähligen Special Events.

riff_2013_poster

Das RIFF hat sich zum Ziel gesetzt, die Werke unabhängiger Produzenten und aufstrebender Filmemacher zu beleuchten.

Neben den regulären Filmvorführungen ermöglichen Q&A-Termine Festival-Besuchern die einmalige Möglichkeit, in Kontakt mit den Regisseuren zu treten und ihnen individuelle Filmfragen zu stellen.

Alle Filmvorführungen finden entweder auf Englisch oder mit englischen Untertiteln statt.

In diesem Jahr feiert das RIFF sein 10-jähriges Jubiläum mit besonders vielen Veranstaltungen.

Zu den Highlights gehören das Living-Room-Cinema, Cave-Cinema oder das alljährliche Swim-In: Laugardalslaug, die größte Indoor-Schwimmhalle in Reykjavík, wird am 28. September zur Spielstätte der verrückten Komödie Airplane.

Auf diese Weise lassen sich das Filmerlebnis und ein typisch isländisches Hobby auf ganz neue Art verbinden.

Nordisch wird es auch am 4. Oktober beim Film Konzert. Die isländische Band Hjaltalín tritt in der Gamla bíó auf und spielt live den eigens komponierten Soundtrack zum modernen Fantasy-Märchen Days of Gray.

Der Stummfilm wurde in Island gedreht und erzählt die Geschichte eines Jungen und eines Mädchens, die eigentlich durch die Grenzen ihrer Gesellschaft getrennt in zwei unterschiedlichen Welten leben.

Sich über die festgelegten Regeln hinwegsetzend erleben die beiden unglaubliche Abenteuer.

Marieke Beuße/RIFF

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter