Reiseunternehmen beschuldigen Kreuzfahrt-Firmen des Wuchers Skip to content

Reiseunternehmen beschuldigen Kreuzfahrt-Firmen des Wuchers

Reiseunternehmen in den Westfjorden beschuldigen Kreuzfahrtschiffe der Preistreiberei bei Landausflügen.

cruise_ship_psThemenfoto: Páll Stefánsson/Iceland Review.

Eine Tagestour auf die Insel Vigur beispielsweise koste im Reisebüro West Tours ISK 8.100 (EUR 50), doch laut bb.is werden die Touren an Bord von Kreuzfahrtschiffen für über ISK 30.000 – also den fast vierfachen Preis – verkauft.

Nancy Bechtloff, Geschäftsführerin von West Tours in Ísafjörður, sagte gegenüber bb.is, der Preisaufschlag variiere je nach Schiff, betonte aber, ihr Unternehmen habe darauf keinen Einfluss.

„Die Agenten in Reykjavík kümmern sich um die Verträge mit den Kreuzfahrtschiffen und bekommen von uns einen günstigeren Preis. Dann verkaufen sie sie zu einem höheren Preis an die Schiffe, die dann die Preise nochmals aufstocken, wenn sie an ihre Passagiere weiterverkaufen“, erklärte sie und fügte hinzu, ihr Unternehmen sehe keinen Cent von den Aufschlägen. „Wir haben keine Kontrolle über die Preisgestaltung bei den Passagieren.“

Guðrún Kristjánsdóttir vom Reisebüro Sjóferðir Hafsteins og Kiddýjar in Ísafjörður erzählt von ähnlichen Erfahrungen.

Hier noch eine Zahl zum Kreuzfahrt-Torurismus: Allein am Dienstag kamen insgesamt 9.450 Leute, darunter 6.600 Urlauber, auf fünf Kreuzfahrtschiffen in Island an.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter