Reisetasche im Mobil-WC eingeschlossen Skip to content

Reisetasche im Mobil-WC eingeschlossen

Die isländische Strassenverwaltung hat in der vergangenen Woche an 30 Stellen im Land mobile Toiletten aufgestellt, um der Verschmutzung durch Hinterlassenschaft in der freien Natur entgegenzuwirken. Das Projekt hat Versuchscharakter und läuft vom 1. Juni bis 30. September, berichtet RÚV.

Die Behörde hat die moblen Toiletten aufgestellt und entleert sie, saubergehalten werden sie von freien Mitarbeitern aus der jeweiligen Region. Eine Karte zu den Toiletten gibt es im link.

Im Berufjörður in Ostisland haben Reisende das mobile Häuschen wohl mit einem Gästehaus verwechselt, glaubt Halla Eyþórsdóttir, die sich um die Sauberhaltung der Mobiltoiletten bei Fossá kümmert.

Wie RÚV berichtet, kam sie gegen Mitternacht zum täglichen Reinigen und fand an der Tür eines der Häuschen ein Vorhängeschloss. Vor den Häuschen standen drei Fahrzeuge.

Zuerst dachte sie, dass Männer der Strassenverwaltung die Toilette verschlossen hätten, doch dann kam ihr die Sache merkwürdig vor und sie entschied sich, das Schloss aufzubrechen.

Zum Vorschein kamen sechs Reisetaschen in der Toilettenzelle.

“Ich verstehe nicht ganz, wie jemand mit ein wenig Grips im Kopf ernsthaft seine Kleider und das Gepäck in einer öffentlichen Toilette lagern kann. Aber die Geschmäcker sind halt verschieden,” meint Halla.

Die Touristen verliessen den Ort am frühen Morgen.

“Kann man sowas irgendwie verhindern? Das ist so neu für mich, ich bin einfach platt. Schon lustig, aber auch eine echte Frechheit. Das ist superbillig, auf diese Weise durch Island zu reisen.” findet sie.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts