Platz vor Harpa gewinnt Architektur-Preis Skip to content

Platz vor Harpa gewinnt Architektur-Preis

Der Platz vor Harpa, dem neuen Konzert- und Kongress-Zentrum and er Küste von Reykjavík, ist am Montag bei den Nordischen Architektur-Preisen in Göteborg, Schweden zum besten öffentlichen Raum Nordeuropas gekürt worden.

harpa-lights03_go

Harpa. Foto: Geir Ólafsson.

Der Platz wurde von Landslag in Zusammenarbeit mit den Architekturbüros Batteríid und Henning Larsen Architekten, sowie dem Künstler Ólafur Elíasson konzipiert. Die Ingenieurbüros Mannvit und Verkvís waren ebenfalls ins Projekt involviert, berichtet mbl.is.

Es gab drei Preiskategorien; zusätzlich zum besten öffentlichen Raum wurden das beste nordische Gebäude und die beste nordische Stadtplanung ausgezeichnet.

Eine international besetzte Jury ermittelte die Sieger aus den Nominierungen der teilnehmenden Länder. Norwegische Architekten gingen als Gewinner der beiden anderen Kategorien hervor.

Hier lesen Sie weitere Nachrichten zu Harpa.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

– From 3€ per month

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts