Phallusmuseum verlässt Húsavík Skip to content

Phallusmuseum verlässt Húsavík

Das Isländische Phallusmuseum, wird am 10. September endgültig seine Türen in Húsavík schliessen und nach Reykjavík umziehen.

phallologicalmuseum02_esa

Das Phallusmuseum. Foto: Eygló Svala Arnarsdóttir.

Der Museumsgründer Sigurdur Hjartarson geht in Rente: „Es reicht mir jetzt, ich bin alt geworden“, sagte er zum Morgunbladid. „Mein Sohn übernimmt das Museum und zieht damit in die Hauptstadtregion, wahrscheinlich nach Reykjavík.“

Grund für seinen Rückzug sind keineswegs rückläufige Besucherzahlen oder mangelndes Interesse am Museum.

Im Gegenteil, der Besucherstrom hat in den letzten Monaten zugenommen, was Hjartarson auf die letzte Neuerwerbung, einen menschlichen Penis, zurückführt. Der Anfang des Jahres verstorbene Páll Arason hatte ihn dem Museum vermacht.

„Die Zahl der Isländer, die das Museum besuchen, ist gestiegen und ich vermute, dass Páll etwas damit zu tun hat“, meinte Hjartason.

Das Isländische Phallusmuseum wurde 1997 in Reykjavík eröffnet und befindet sich seit 2004 in Húsavík.

Hier finden Sie einen ausführlichen Bericht über das Museum.

bv

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts