Per Haftbefehl gesuchter Banker uneinsichtig Skip to content

Per Haftbefehl gesuchter Banker uneinsichtig

Sigurdur Einarsson, der ehemalige Vorsitzende der Isländischen Bank Kaupthing, hat wegen des Internationalen Haftbefehls, der vergangene Woche vom Sonder-Staatsanwalt gegen ihn ausgesprochen wurde, Einspruch beim Obersten Gerichtshof Islands eingereicht, aber gestern ist der Einspruch abgewiesen worden.

Sigurdur Einarsson. Copyright: Icelandic Photo Agency.

Der Haftbefehl war ausgestellt auf der Grundlage eines Urteils des Bezirksgerichts Reykjavík, und Einarsson erhebt Einspruch gegen dieses Urteil, berichtet Fréttabladid.

Einarssons Anwalt, Gestur Jónsson sagte, das Urteil sei hinter verschlossenen Türen gefällt worden und sowohl er als auch Einarsson erst zwei Tage später davon erfuhren.

Sonderstaatsanwalt Ólafur Thór Hauksson hat in den vergangenen zwei Wochen vergeblich versucht, Einarsson, der in London lebt, zum Verhör nach Island zu bringen.

Der ehemalige Vorstand steht unter dem Verdacht, gegen das Gesetz verstossen zu haben, während er für Kaupthing tätig war, genauso wie andere ehemalige Führungskräfte der Bank, die inhaftiert wurden und nun unter Reiseverbot stehen.

Einarsson steht seit letzter Woche auf der Fahndungsliste von Interpol, doch die Britischen Polizeibehörden haben noch nicht auf den Antrag des Sonderstaatsanwalts reagiert, Einarson festzunehmen und nach Island auszuliefern.

Lesen Sie hier mehr zu dieser Geschichte.

Übersetzung: Gabriele Schneider.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts