Old Hero in letzter Minute Skip to content

Old Hero in letzter Minute

Der Fuchshengst Tyrson vom Saringhof hat bei der Show der ‘Old Heroes’ anlässlich der WM in Berlinfür sicher die ein oder andere Träne der Rührung gesorgt, als er mit seiner ehemaligen Reiterin Yoni Blom im bildschönen Tölt nur am Halsring um die Ovalbahn lief. Dieses Bild von Eleganz und Freiheit auf einer Veranstaltung, wo menschlicher Ehrgeiz und unelegante Zügelaktionen im Vordergrund standen, wird den Zuschauern ähnlich in Erinnerung bleiben wie seinerzeit auf der WM 2007 Bruno Podlech auf seinem Geysir vom Wiesenhof ohne Sattel und Trense in vollkommender Harmonie.

kopie_von_tyrson
Tyrson vom Saringhof mit Yoni Blom. Foto: Rosl Rössner

Tyrson kam sozusagen als Allerletzter zur WM, berichtet isibless.de

Er war nicht genannt worden, mit seinen 19 Jahren aber alt genug, ein old hero zu sein. Seine derzeitige Reiterin Johanna Leiß, die erfolgreich mit ihm auf Jugendturnieren startet, konnte Tyrsons ehemalige Reiterin Yoni Blom auf der WM treffen und ihren Vorschlag loswerden, Tyrson noch in die Show der Old Heroes zu integrieren – mit Yoni im Sattel.

In einer Nacht-und-Nebel-Aktion wurde der Hengst die 500 km nach Berlin gebracht, alle organisatorischen Klippen der Spätnennung wurden erfolgreich umschifft. Das Wiedersehen von Tyrson und Yoni, so berichtet Johannas Mutter Lioba auf isibless, war ein sehr emotionaler Moment.

Pferde haben ein gutes Gedächtnis für Menschen, im guten wie schlechten Sinn.

Tyrson lief für seine alte Freundin Yoni, wie er es auf vier Weltmeisterschaften und unzähligen Shows und Turnieren in beendruckender Selbstverständlichkeit getan hatte, und war damit das stille highlight dieser WM in Berlin.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter