Nord-Island: Polarfüchse greifen Schafe an Skip to content

Nord-Island: Polarfüchse greifen Schafe an

Polarfüchse haben nach dem Schneesturm am Sonntag vor einer Woche Schafe angegriffen, die noch immer im Schnee gefangen waren.

storm_northiceland_landsbjorg_3

Foto: Hlynur Snæbjörnsson, ICE-SAR.

Such- und Rettungsmannschaften, die letzte Woche daran arbeiteten, all die Schafe zu befreien, die unter bis zu drei Meter hohen Schneemassen begraben waren, haben einige von Füchsen verletzte oder getötete Tiere gefunden, berichtet ruv.is.

Sigurlína Halldórsdóttir, die an der Suche in Vaðlaheiði in Nord-Island beteiligt war, sagte gegenüber ruv.is, es sei für Landwirte hart genug zu wissen, dass ihre Schafe feststeckten, doch die Entdeckung, dass sie von Polarfüchsen gefressen werden, mache die Lage noch um einiges schlimmer.

Nach starken Stürmen und für die Jahreszeit unüblichen Rekordschneefällen wurde in Nord-Island der Ausnahmezustand ausgerufen. Tausende von Schafen sind noch immer vermisst.

Lesen Sie hier mehr über den Sturm und die Folgen.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts