Niedrigste Arbeitslosenrate in Island seit 2008 Skip to content

Niedrigste Arbeitslosenrate in Island seit 2008

Die Arbeitslosenrate in Island betrug im April 6,5 Prozent und fiel damit seit März um 0,6 Prozent. Das zeigen die neusten Zahlen der nationalen Arbeitsagentur. Die Rate ist seit Dezember 2008 nicht mehr so niedrig gewesen, zwei Monate nachdem die Wirtschaftskrise das Land ins Mark traf.

fish-processing-lumpsucker_ps

Themenfoto: Páll Stefánsson.

Im April 2011 hatte die Rate 8,1 Prozent betragen, und durchschnittlich 8,5 Prozent in den ersten vier Monaten des Jahres. In diesem Jahr betrug der Durchschnitt bisher 7,0 Prozent, schreibt das Magazin Fréttatíminn.

Ende letzten Monats waren 10.837 Menschen in Island ohne Arbeit.

Nach Angaben von Morgunblaðið werden in diesem Jahr 19 Mrd. ISK (117 Mio. EUR) an Arbeitslosengeld ausgezahlt. Seit dem Bankenkollaps sind damit insgesamt 94 Mrd. ISK (557 Mio EUR) an Arbeitslosenunterstützung gezahlt worden.

Premierministerin Jóhanna Sigurðardóttir versprach 14.000 neue Jobs in ihrer Regierungserklärung im vergangenen Herbst.

Durch die neue Strategie der Regierung sollen direkt und indirekt 10.000 bis 11.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Hier lesen Sie mehr über Arbeitslosigkeit in Island.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter