Nationales Pferdefest Landsmót Skip to content

Nationales Pferdefest Landsmót

Vom 26. Juni bis 3. Juli findet im nordisländischen Vindheimamelar das grosse nationale Pferdeturnier Landsmót hestamanna statt. Sieben Tage lang werden die besten Pferde Islands in Zucht- und Sportprüfungen vorgestellt.

landsmot_ps

Landsmót. Themenfoto: Páll Stefánsson.

Der Fokus liegt auf den Spezialgangarten Tölt und Rennpass. Beide Gangarten reitet man auf einer ovalen Turnierbahn, oder einer geraden Strecke für besonders hohes Tempo – hier entwickeln die Pferde den besonderen „Wow“-Faktor und ziehen durch ihre teilweise spektakuläre Vorhandbewegung regelmässig in- und ausländische Zuschauer in Bann.

Von der Kinderklasse bis zur höchsten Sportklasse zeigen die isländischen Pferde, was in ihnen steckt und warum sie weltweit immer mehr Freunde finden: Bewegungstalent, Schönheit und Nervenstärke macht bei den durchschnittlich etwa 1,40 cm grossen Pferden eine besonders zauberhafte Mischung aus.

Berühmte Hengste treten mit ihren Nachkommen auf, und in den Zuchtprüfungen werden Höchstnoten für Körperbau, Charakter und Form unter dem Reiter vergeben.

Jede Abend finden Konzerte und Tanzveranstaltungen statt, tagsüber kann man über einen Markt für Pferdezubehör bummeln und kulturelle Darbietungen besuchen. Das Landsmót ist als Familienveranstaltung geplant, 14.000 Besucher aus dem In- und Ausland werden in diesem Jahr erwartet.

Ein Pferdeturnier in Island hat etwas urig-gemütliches – es gibt keine Tribünen, man sitzt dicht beieinander in Islandpullis oder Thermooveralls gehüllt auf den Wiesenhängen rund um die Turnierbahn. Warme, zweckmässige Kleidung sollte man also keinesfalls vergessen.

Das Turniergelände am Skagafjord wird von unzähligen Wohnmobilen und Zelten umgeben sein – niemand schläft lange beim Landsmót, denn die Sonne geht ja nicht unter in diesem Monat.

Nach dem Tanz sitzt man noch beisammen, grillt und singt miteinander, man findet neue Freunde und trifft alte Bekannte wieder. Zurück kommen sie alle mit leuchtenden Augen und vielen Geschichten – nächstes Jahr wieder!

Da Islandpferde aus Seuchenschutzgründen nicht mehr auf ihre Heimatinsel zurückkehren dürfen, wenn sie einmal ausgereist sind, bleiben die besten Vererber in Island.

Nach dem Landsmót beginnt die Decksaison und viele Pferdefans nutzen die Gelegenheit, um durch die Gestüte zu reisen und Pferde zu kaufen oder ein Fohlen von einem der grossen Hengste zu „bestellen“.

Informationen zum Landsmót und zum brandneuen online-TV findet man unter www.landsmot.is.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter