Mittelalterliches Schachspiel entdeckt Skip to content

Mittelalterliches Schachspiel entdeckt

Bei einer archäologischen Ausgrabung in Siglunes in der Nähe von Siglufjördur, Nordisland, ist neben anderen Objekten eine aus dem Skelett eines Herings gefertigte Schachfigur gefunden worden. Sie trägt Helm und Waffen.

taflmadur_fra_sigunesi

Schachfigur aus Siglunes.

Wie die Leiterin des Ausgrabungsteams Birna Lárusdóttir dem Fréttabladid mitteilte, stammt die Figur höchstwahrscheinlich aus dem 12. oder 13. Jahrhundert. Die Archäologen fanden die Überreste von Fischerhütten in einem von Erosion bedrohten Küstenabschnitt.

Siglunes war nach dem Landnámabók, dem Buch der Besiedlung Islands, der Hof von Thormódur rammi, dem ersten Siedler im Fjord Siglufjördur.

Deutlich wird an den Funden, dass die Bewohner eine Menge Beschäftigung hatten. Neben der Schachfigur wurde ein Kamm aus Fischknochen sowie einige Würfel gefunden. Knochen von Walen und Fischgräten geben darüber hinaus eine Vorstellung, wovon sich die Leute damals ernährten.

Lárusdottir hofft, dass die Ausgrabungen in Siglunes künftig fortgeführt werden können.

BV

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts