Mit dem Präsidenten nach Hause getrampt Skip to content

Mit dem Präsidenten nach Hause getrampt

Zwei kleine isländische Jungs, Sölvi Reyr Magnússon und Tristan Marri Elmarsson, haben sich am vergangenen Wochenende als furchtlose Problemlöser gezeigt.

Die beiden waren im Reykjavíker Schwimmzentrum Laugardalur schwimmen, während Tristans Mutter Rakel Ósk Þórhallsdóttir ihrer Schwester beim Umzug in ein neues Haus half. Rakel Ósk kam zu spät um die beiden vom Schwimmen abzuholen, da hatten die Jungs das Problem bereits selbst gelöst, sie hatten nämlich um Mitfahrt beim isländischen Staatspräsidenten Guðni Th. Jóhannesson in der Staatslimousine gebeten.

Guðni hatte sich auch im Schwimmbad befunden, allerdings anlässlich der Preisübergabe in einem sportlichen Wettkampf, und deshalb wartete auch die Staatslimousine vor dem Eingang. Tristan Marri ging auf den Präsidenten zu und fragte, ob er sie wohl nach Hause fahren könnte. Und Guðni willigte ein, wie DV berichtet.

“Mein Sohn Tristan Marri ist extrem selbstsicher und ein sehr gesprächiger Junge. Er rief mich 15 Minuten später an und sagte: ‘Mama, du brauchst mich nicht abzuholen. Ich hab den Präsidenten Guðni getroffen und ihm gesagt, dass du dich verspätest, weil du deiner Schwester beim Umzug hilfst, und ob er mich und meinen Freund nicht nach Hause fahren kann. Also, du brauchst mich nicht abzuholen, ich komme in ein paar Minuten im Auto des Präsidenten,” schrieb Rakel Ósk auf ihrer Facebookseite.

Eigentlich hatte sie zum Zeitpunkt des postings gedacht, ihr Sohn würde sich einen Spass erlauben, aber so war dem nicht. Kurz darauf kamen Tristan und Sölvi tatsächlich wie versprochen in der Präsidentenlimousine zuhause an – zum grössten Erstaunen ihrer Eltern.

Guðni hat selber vier Kinder, und der Präsidentensitz Bessastaðir beherbergt zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder Kinder. So wird Guðni nichts Besonderes darin gesehen haben, den beiden Jugendlichen zu helfen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter