Misstrauensantrag abgelehnt Skip to content

Misstrauensantrag abgelehnt

Am gestrigen Vormittag fand im isländischen Althingi ein Misstrauensvotum gegen die amtierende Regierung von Premierministerin Jóhanna Sigurdardóttir statt. Initiiert worden war es durch das Parlamentsmitglied der Bewegungspartei, Þór Saari.

althingi-voting-280910_pkThemenfoto: Páll Kjartansson/Iceland Review.

Der Antrag wurde mit 33 zu 29 Stimmen abgelehnt. Ein Parlamentsmitglied, Atli Gíslason, war abwesend, Jón Bjarnason enthielt sich der Stimme, berichtet ruv.is.

Der Antrag war zuvor im Parlament diskutiert worden, 33 Parlamentarier hatten in der Angelegenheit gesprochen, und das gesamte Prozedere hatte dadurch vier Stunden gedauert.

Þór Saari hatte die isländische Regierung dafür kritisiert, den neuen Verfassungsentwurf zu verzögern, obwohl er seit dem Referendum im letzten Jahr weitgehend unterstützt wird.

Die Parlamentswahlen finden wie geplant am 27. April statt.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter