Menschliche Knochen in den Westforden untersucht Skip to content

Menschliche Knochen in den Westforden untersucht

Die Archäologinnen Margrét Hrönn Hallmundsdóttir und Guðný Zoega haben mit der Ausgrabung von menschlichen Knochen auf dem mittelalterlichen Friedhof von Hrafnseyri im Arnarfjörður in den Westfjorden begonnen, berichtet bb.is.

skali_i_hofnumArchivbild der archäologischen Stätte in Island. Foto: Bjarni F. Einarsson.

Der Friedhof befindet sich unter dem heutigen Friedhof.

Ziel der Ausgrabung ist, herauszufinden, wann genau der alte Friedhof zuerst genutzt worden ist. Die Knochen wurden gleich am ersten Ausgrabungstag gefunden und sind zu Altersuntersuchungszwecken eingeschickt worden.

Während der ersten Siedlungsjahre hieß Hrafneyri Eyri. Islands Unabhängigkeitsheld Jón Sigurðsson wurde am 17. Juni (dem isl. Nationalfeiertag) in Hrafneyri geboren. Der Ort wurde nach Hrafn Sveinbjarnarsson benannt, der dort im 12. Jh. gelebt hat.

Hrafn ist möglicherweise der erste Isländer, der eine medizinischen Ausbildung genossen hat. Er ist an die Medizinschule von Salerno in Süditalien gereist, von der man glaubt, daß sie die erste medizinische Universtät Europas gewesen ist.

Hier lesen Sie über eine weitere derzeit stattfindende Ausgrabung in Island und hier und hier finden Sie mehr über Ausgrabungen im vergangenen Jahr.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts