Mehr als 160.000 fuhren Ski Skip to content

Mehr als 160.000 fuhren Ski

Während der Skisaison 2011/2012 zählten die isländischen Skigebiete 162.685 Gäste. Hlíðarfjall in Akureyri brachte es auf die meisten Skifahrer, nämlich 59.025, dicht gefolgt von Bláfjöll, dem Hauptstadt-Skigebiet, wo im vergangenen Winter 57.942 Leute fuhren.

ski-tindastoll-skagafj_ps

Themenfoto: Páll Stefánsson.

Magnús Árnason, Vorsitzender des Verbands Isländischer Skigebiete, sagte gegenüber Morgunblaðið, die Saison sei vergleichbar mit der des Vorjahres.

Es gab viel Schnee, vor allem gegen Ende der Saison, aber Südwestwinde machten es oft zu stürmisch zum Skifahren, sagte Magnús.

Allerdings beschrieb er die Bedingungen, die Ende April herrschten, als einzigartig. „Der Himmel war klar, erstklassige Skibedingungen, jede Nacht Frost und ich glaube, eine Mange Leute haben die Skisaison mit einem Lächeln im Herzen beendet“, schloss er.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter