Maulverletzungen In Zucht und Sport Skip to content

Maulverletzungen In Zucht und Sport

Die Maulverletzungen von Pferden in Zuchtprüfungen waren bei der Jahressitzung des Zuchtverbandes buchstäblich in aller Munde.

Guðlaugar V. Antonsson, der scheidende Vorsitzende des Fachrates für Pferdezucht, stellte die Verletzungszahlen des Jahres 2013 vor, berichtet hestafrettir

kopie_(2)_von_maulkontrolle1
Tierärztliche Maulkontrolle. Foto:Dagmar Trodler

Danach trugen in diesem Jahr 23,8 Prozent oder knapp ein Viertel aller 1607 in Zuchtprüfungen vorgestellten Pferde Maulverletzungen davon. In 13 Fällen gab es aus diesem Grund keine Note für die Reiteigenschaften.

Damit sind die Verletzungen in den letzten Jahren angestiegen. Im Jahr 2012 waren es noch 21,5 Prozent gewesen, 18,9 Prozent im Jahr 2011, 18,2 Prozent in 2010 und 12,3 Prozent im Jahr 2009.

Nur zwei Reiter schafften es in diesem Jahr, ohne maulverletztes Pferd durch die Prüfungen zu gehen, sie wurden vom Zuchtverband als Vorbildreiter gefeiert, schreibt eidfaxi.is

Die isländische Veterinärin Sígriður Björnsdóttir, die für die Vet-Checks bei den Zucht- und Sportveranstaltungen Landsmót und Íslandsmót zuständig ist, hatte in der vergangenen Woche auf einer Richtersitzung ihren Untersuchungsbericht zu Maulverletzungen für das Jahr 2012 vorgestellt. Daraus geht hervor, daß Pferde in Zucht- und Sportveranstaltungen am meisten durch Maulverletzungen gefährdet sind, schreibt eidfaxi

Sígriðurs Ansicht nach sei das Problem ein generelles, weswegen Prüfungen und Regeln überprüft werden müssten. “Die Verletzungen in den Mäulern der Turnierpferde sind nicht das Problem einzelner Reiter. Vielmehr ist es so, daß nur einzelne Reiter es schaffen, durch die Turniere zu kommen ohne Verletzungen in den Mäulern ihrer Pferde zu hinterlassen. Ihnen ist gemeinsam, daß sie die Islandkandare mit Zungenfreiheit sehr selten benutzen.”

Ihren Untersuchungen zufolge richtet dieses Stangengebiß die meisten Schäden im Bereich der Laden an und sie befürwortet ein Verbot des Gebisses. Die Verletzungen hätten in diesem Jahr an Zahl zugenommen und es gebe trotz der Diskussionen im letzten Jahr keinen Hinweis darauf, daß sich etwas zum Besseren entwickele.

Hier ist die Untersuchung mit sämtlichen Erhebungen zu finden.

Hier lesen Sie einen Artikel über die obengenannte Islandstange mit Zungenfreiheit.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts