Mann fällt in den Gullfoss Skip to content

Mann fällt in den Gullfoss

Etwa zweihundert Mitglieder der Rettungsvereinigung Landsbjörg suchen derzeit nach einem Mann, der nach Augenzeugenberichten gegen 17 Uhr in den Wasserfall Gullfoss gefallen ist.

Spezialeinheiten der Rettungsteams suchen den Mann vom Land aus an den Ufern entlang, ausserdem befinden sich Taucher und Boote im Wasser, um ihn zu suchen. Auch Flugdrohnen sind im Einsatz, berichtet RÚV. Nach Auskunft von Sveinn Kristján Rúnarsson, dem leitenden Polizeichef von Südisland, hatte Zeugen den Mann zweimal im Wasser gesehen, einmal oberhalb der Wasserfälle und einmal zwischen den beiden Wasserfällen. Seitdem ist er nicht mehr gesichtet worden.

Die Identität des Mannes nicht bekannt, man vermutet dass er alleine unterwegs gewesen ist und keiner Reisegruppe angehört hat. Bislang hat sich noch niemand gemeldet, der ihn vermisst. Zur Stunde werden Fahrzeuge vor Ort untersucht, die in Frage kommen, zurückgelassen worden zu sein, berichtet mbl.is.

Der erste Rettungshubschrauber war 20 Minuten nach dem Notruf vor Ort gewesen, kurze Zeit später landete der zweite Hubschrauber und brachte Bergspezialisten der Rettungswacht. Nach Aussage von Sveinnn Kristján soll so lange wie möglich gesucht werden.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts