Luftverschmutzung in Reykjavík Skip to content

Luftverschmutzung in Reykjavík

By Iceland Review

Gestern wurde in Reykjavík eine erhöhte Staubbelastung der Luft gemessen, die Werte an der Messstation am Grensásvegur gegen 13 Uhr hatten bei 90 Mikrogramm pro Kubikmeter gelegen.

landspitali-hallgrimskirkja02_domReykjavík. Themenfoto: Dagbjört Oddný Matthíasdóttir/Iceland Review.

Man geht davon aus, dass die Staubbelastung auf die immer noch vorhandene Asche aus dem Grímsvötnausbruch zurückzuführen ist. Schnee und starker Wind aus Ost hatten die Asche in den vergangenen Tagen bis in die Hauptstadt getragen.

Leichte Winde und niedrige Temperaturen hatten gestern den smog-ähnlichen Zustand verstärkt, heißt es in einer Pressemitteilung der Reykjavíker Stadtverwaltung.

Der Verschmutzungsgrad mit 50-100 µg/m3 als „moderat“ eingestuft. Ab einer Belastung von 50 µg/m3 wird von gesundheitsrelevanter Verschmutzung gesprochen. Auch heute soll die staubige Wetterlage anhalten.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!