Lodde stärkt Islands BIP Skip to content

Lodde stärkt Islands BIP

Die endgültige Fangquote für Lodde in isländischen Gewässern wurde am Donnerstag auf 600.000 Tonnen festgelegt. Im vergangenen Jahrzehnt war sie nie höher.

capelin_bb

Lodde. Foto: Bjarni Brynjólfsson.

Sollte die gesamte Quote ausgeschöpft werden, würde der Lodde-Exportwert bis zu ISK 30 Milliarden (EUR 18 Millionen) betragen und das Brutto-Inlands-Produkt (BIP) des Landes um ein Prozent anheben, berichtet visir.is.

Lodde-Fangboote sind derzeit im Osten des Landes unterwegs. Die aktuelle Saison begann im Herbst und befindet sich momentan auf ihrem Höhepunkt.

Zusätzlich dazu, dass Lodde ein wertvolles Exportgut ist, ist das Tier auch eine wichtige Nahrungsquelle für andere Fische, die in isländischen Gewässern gefischt werden, zum Beispiel für den Kabeljau.

gab

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts