Leck im Lachszuchtbecken entdeckt Skip to content
salmon farming fish farming fish farm salmon farm Bíldudalur - Arnarfjörður - Arnarlax - laxeldi
Photo: Laxakvíar Laxeldi Lax *** Local Caption *** Vestfirðir.

Leck im Lachszuchtbecken entdeckt

Die isländische Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsbehörde MAST hat darüber informiert, dass beim Zuchtlachsunternehmen Arnarlax in den Westfjorden ein Loch in einem der Meeresbehälter entdeckt worden sei, berichtet RÚV. Taucher hatten das Loch gestern morgen gefunden, inzwischen ist es repariert worden.

Arnarlax hatte den Vorfall in dem Zuchtbecken im Hringsdalur im Arnarfjörður an MAST gemeldet, die Behörde untersucht den Fall nun. Das Unternehmen arbeitet derzeit zusammen mit der Fischereibehörde daran, Netze auszubringen, um zu schauen, ob Zuchtlachse entkommen sind. In den Meeresbehältern hatten sich 157.000 Lachse befunden, die im Durchschnitt 1,3 Kilogramm wogen. Das Loch in dem Behälter war mit 15×50 Zentimetern relativ klein, es befand sich in einer Tiefe von 20 Metern. Bislang ist nicht bekannt, wie lange das Loch vorhanden gewesen war.

Schon zuvor hatte es Fälle von entkommenden Lachsen bei diesem Unternehmen gegeben.

Die Möglichkeit, dass Zuchtlachse aus ihren Zuchtbehältern ins offene Meer entkommen, kann nicht ausgeschlossen werden. Guðni Magnús Eiríksson, der Chef der Abteilung für Lachse und Hering bei der Fischereibehörde, sagte dass seine Behörde von dem Vorfall gestern benachrichtigt worden sei, und dass Arnarlax bereits einen Notfallplan auf dem Tisch liegen hatte.

Der Plan sah vor, dass rund um den beschädigten Behälter Netze ausgebracht werden. Wir entsandten Inspektoren vor Ort, die uns bestätigten, dass der Plan ausgeführt worden ist, und die die Umstände insgesamt prüfen.” beschreibt Guðni die Vorgehensweise.

Arnarlax zufolge ist das Loch nicht wirklich gross, aber immer noch gross genug, um auszuschliessen, dass Fisch entkommen ist. Es gibt derzeit keine Hinweise darauf, dass es sich um einen grossen Zwischenfall handelt, aber das ist noch nicht ganz klar.”

Bis dato konnte nicht bestätigt werden, dass Lachs entkommen ist.

Die Lachszucht hat in Island viele Gegner. Als Hauptargument gegen die Zuchtlachsfarmen wird angegeben, dass die Zuchtlachse eine Bedrohung für den Bestand des Wildlachses darstellen. Für die Unternehmen Arctic Sea Farm und Fjarðarlax waren Genehmigungen zum Aufbau einer Zucht kürzlich zurückgenommen worden.

Das Unternehmen Arnarlax ist Bildudalur in den Westfjorden gegründet worden und betreibt seine Fischbassins im Arnarfjörður.

 

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts