Lachssaison beginnt in Island Skip to content

Lachssaison beginnt in Island

Vorgestern begann in Island offiziell die Lachssaison. Angler warfen im nordwestisländischen Blanda, westlichen Nordurá und bei Straumarnir, wo die Flüsse Nordurá und Hvítá zusammenfliessen, gemeinsam ihre Angelschnüre aus.

salmon-fishing-nordura_ps

Nordurá. Themenfoto: Páll Stefánsson.

Nach einer knappen halben Stunde war in Blanda der erste Lachs am Haken, ein 12 Pfund schweres Weibchen, gefangen von niemand Geringerem als dem Chef der isländischen TV-Anstalt RÚV, Páll Magnússon, berichtet das Morgunbladid.

Auch in anderen Flüssen gab es die ersten Fangerfolge. Das Mitglied des Reykjavíker Anglervereins Ásmundur Helgasson fing seinen ersten Lachs in der Nordurá, ein 84 Zentimeter langes Weibchen.

Er angelte dort mit seiner Frau Elín Ragnarsdóttir. „Das war mir vorherbestimmt, dass ich heute den ersten Lachs fange,“ sagte er und küsste seine Frau auf die Wange. „Heute ist nämlich unser 18. Hochzeitstag.“

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter