Kreuzschiffe bieten Sightseeeing vom Retttungsboot an Skip to content

Kreuzschiffe bieten Sightseeeing vom Retttungsboot an

Die isländische Küstenwache untersucht die Rechtmäßigkeit von Sightseeing-Ausflügen, bei denen Crewmitglieder von Kreuzfahrtschiffen ihre Passagiere in die Rettungsboote einladen, um mit ihnen Ausflugsfahrten unter anderem in Naturschutzgebiete zu unternehmen.

Diese Aktionen sind besonders besorgniserregend, weil dies keine Isländer oder ausgebildete Reiseleiter sind, die die Regionen genau kennen. An manchen Orten ist eine Landung gefährlich, berichtet visir.is.

Kapitän Haukur Vagnsson, der diese Praktik beobachtet hat, sagt, er sei besorgt über die Entwicklung. „An manchen dieser Orte kann sich das Wetter sehr schnell ändern und es kann teilweise auch schwierig sein, das Boot an Land zu bringen.“

Kreuzschiffe sind in den vergangenen Tagen in die Schlagzeilen geraten. Zu Beginn der Woche war berichtet worden, dass ein einziges Schiff mehr Nitrogen in die Atmosphäre abgibt als 10.000 Autos, während es für 24 Stunden am Kai liegt. Diese Zahlen waren von der Internationalen Hafenvereinigung IAHP veröffentlicht worden. Der Mangel an Gesetzen in der isländischen Judikative zu Emissionen von Kreuzfahrtschiffen sei besorgniserregend.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter