Krankenpflegehelfer zum Streik bereit Skip to content

Krankenpflegehelfer zum Streik bereit

Einer Umfrage ihres Verbandes zufolge sind 88 Prozent aller Krankenpflegehelfer zu einer Arbeitsniederlegung bereit, falls ihre Lohn-und Gehaltsforderungen nicht erfüllt werden, berichtet ruv.is.

Die Vorsitzende des Verbandes der Krankenpflegehelfer, Kristín Á. Guðmundsdóttir, sagte, alles laufe auf eine harte Tarifauseinandersetzung hinaus.

In der vergangenen Woche war auf einer gemeinsamen Sitzung von Krankenpflegehelfern, Landesverband der Polizisten und Beschäftigten des öffentlichen Dienstes nach der Gesinnung gefragt worden. Kristín sagt, die Mitglieder des Verbandes stünden beinhart hinter ihrer Forderung, vergleichbare Tarifverbesserungen zu erhalten wie andere zuvor. Die Krankenpflegehelfer seien ebenso Angestellte des Staates und müssten gleichbehandelt werden.

Bei einer Umfrage hätten sich 88 Prozent für eine Durchsetzung der Forderungen ausgesprochen. Bei den letzten beiden Tarifrunden habe sich herausgestellt, dass der Staat nicht die Absicht habe, ihnen in ihren Gehaltsforderungen entgegenzukommen, daher laufe alles auf eine harte Auseinandersetzung hinaus.

Im Juni hatte ein wochenlanger Streik der Krankenschwestern zu einer Massenkündigung am Universitätskrankenhaus Landspítali geführt. Von den 250 eingegangenen Kündigungen sind etwa 140 in der vergangenen Woche zurückgezogen worden. In 24 Abteilungen des Universitätskrankenhauses sind nun Stellen mit Fachkräften zu besetzen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter