Kein Zeichen von Straßensperrung Skip to content

Kein Zeichen von Straßensperrung

Ein PKW mit fünf Touristen hat sich am Sonntag überschlagen, als das Auto auf der Hochlandpiste Kjölur auf der von der Sandá unterspülten Straße außer Kontrolle geriet, berichtet mbl.is.

kjolur_psKjölur. Themenfoto: Páll Stefánsson/Iceland Review.

Sie hatten sich von Blönduós aus auf den Weg zur Talsperre Blöndulón gemacht, als der Unfall passierte.

Der Kjölur Pass ist wie alle anderen Hochlandstraßen derzeit unbefahrbar, doch hatte die Straßenmeisterei keine entsprechenden Schilder für Touristen aufgestellt.

Er führt durch unbewohntes Hochland, der nächste Ort ist das Café am Wasserfall Gullfoss, etwa 100 km vom Unfallort entfernt.

Die Verunfallten waren von Quadfahrern gefunden worden, die nach Mobilfunkempfang suchen und Hilfe herbeiholen konnten. Zwei der Touristen mussten stationär behandelt werden.

Die Befahrbarkeit des isländischen Straßennetzes finden Sie auf der Karte der Straßenmeisterei Vegagerdin: „Ófært“ bedeutet unbefahrbar.

Die aktuelle Wettervorhersage finden Sie hier.

Auch weiterhin muss in Südisland mit starkem Wind und Windböen gerechnet werden, Autofahrer mit Wohnmobilen oder Anhängern werden um besondere Vorsicht vor allen an Berghängen gebeten.

Lesen sie hier mehr über den Unfall.

DT

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter