Kayaker gerettet Skip to content

Kayaker gerettet

Am Rande der Erschöpfung war ein isländischer Kayaker, als er vorgestern ins Boot gezogen wurde. Sein Kayak war umgeschlagen, als er mit zwei weiteren Ruderern vor der Küste von Munaðarnes in Árneshreppur in den Westfjordern unterwegs gewesen war.

Die drei Männer hatten sich bei schönem Wetter aufgemacht, doch als der Wind zunehmend auffrischte, begannen die Einheimischen, sich Sorgen zu machen. Birgir Guðmundsson fuhr mit seinem Boot hinaus und fand die umgeschlagenen Kayaks.

Zwei der Ruderer hatten es ohne Hilfe an Land geschafft. Birgir kam dem dritten Kayaker gegen elf Uhr abends zu Hilfe. Der Mann hing an seinem Kayak im Wasser. „Er war sehr kalt und total erschöpft.“ sagte Birgir mbl.is.

Birgir zog den Ruderer in sein Boot und brachte ihn an Land, wo ein Rettungsteam bereits wartete. „Nachdem er sich aufgewärmt hatte, sagte er, ihm gehe es gut.“

Ein weiterer Unfall trug sich am Mývatn in Nordostisland zu, als ein Auto eine ausländische Fahrradfahrerin anfuhr. Die Frau musste ins Krankenhaus gebracht werden, sie ist jedoch nur geringfügig verletzt, berichtet mbl.is.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter