Jón Gnarr kann endlich seinen Namen ändern Skip to content

Jón Gnarr kann endlich seinen Namen ändern

Der frühere Reykjavíker Bürgermeister Jón Gnarr sagt, nun da er in die USA übergesiedelt sei, könne er endlich seinen Namen ändern. In Island, so berichtet visir.is hatte Jón vergeblich versucht, seinen Geburtsnamen Jón Gunnar Kristinsson in Jón Gnarr zu ändern, den Namen, den er seit seiner Kindheit trägt.

Erst kürzlich war er nach Houston im staat Texas gezogen um als Stadtschreiber an der Rice University zu arbeiten.

Dem isländischen Namensregister zufolge erfüllt der Name „Gnarr“ nicht die isländischen Namensgesetze. Neue Vornamen können nicht übernommen werden.

Jón hatte in der Vergangenheit angekündigt, dass er das Bürgerrecht in einem anderen Land beantragen und Island verlassen werde, um seinen Namen im Ausland legalisieren zu lassen, und schließlich als Ausländer nach Island zurückzukehren – der darf seinen Namen nämlich im Einwohnermelderegister eintragen lassen. Für Isländer hingegen sind die isländischen Namensgesetze bindend.

Jón verkündete auf Facebook am Dienstag, dass er seine Sozialversicherungsnummer erhalten habe. Damit hat er das Recht erworben, zum Gericht in Houston zu gehen und seinen Namen ändern zu lassen.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

* indicates required

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts