Isländischer Fussballspieler wechselt von Barcelona nach Monaco Skip to content

Isländischer Fussballspieler wechselt von Barcelona nach Monaco

Der isländische Stürmer Eidur Smári Gudjohnsen unterzeichnete vorgestern einen Zweijahresvertrag mit dem Fussballclub AS Monaco. Damit ist er der erste Isländer in der Vereinsgeschichte, der für die Mannschaft antritt.

Der FC Barcelona, für den Gudjohnsen zwei Jahre lang spielte, wird etwa zwei Millionen Euro (USD 3 Millionen) für den Stürmer erhalten.

Eidur Smári Gudjohnsen. Foto von Páll Stefánsson.

“Ich sehe mich einer neuen Herausforderung gegenüber”, sagte Gudjohnsen zu Morgunbladid.“ Der AS Monaco kann auf eine grossartige Geschichte zurückblicken, und ich freue mich darauf, Teil dieser Mannschaft zu sein. Hoffentlich kann das Team von meiner Erfahrtung profitieren, und hoffentlich werde ich viele Tore erzielen. Ich möchte einfach nur Fussball spielen, bei Barcelona wurde ich nicht häufig genug aufgestellt”, sagte Monacos Neuzugang der Zeitung.

Der AS Monaco ist einer von Frankreichs stärksten Vereinen, wurde siebenmal französischer Meister, zuletzt im Jahr 2000. In der Saison 2003 / 2004 lieferte der Club eine erstaunliche Leistung in der Champions Leage, als die Elf es bis ins Finale schaffte, nachdem sie sowohl Real Madrid als auch Chelsea aus dem Wettbewerb kicken konnte.

Sein erstes Spiel mit dem AS Monaco wird Gudjohnsen am 12. September im Stade Luis in Monaco gegen Paris SG bestreiten, drei Tage vor seinem 31. Geburtstag.

Vor Monaco und Barcelona war Gudjohnsen unter anderem beim FC Chelsea und dem PSV Eindhoven unter Vertrag. Begonnen hat seine Profikarriere 1994 beim isländischen Verein Valur Reykjavík.

Übersetzt von Gabriele Schneider.

Subscribe to our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts