Isländischer Flughafen könnte NATO-Flugzeuge unterbringen Skip to content

Isländischer Flughafen könnte NATO-Flugzeuge unterbringen

Zwischen der niederländischen ECA und dem isländischen Unternehmen ÍAV Thjónusta finden derzeit Gespräche statt, am Flughafen Keflavík Möglichkeiten zu schaffen, um Flugzeuge und Helikopter unterzubringen. Diese Unterbringungsmöglichkeiten könnten von NATO-Mitgliedern gemietet werden.

Nach Quellen von Morgunbladid ist auch ein Flugschulungszentrum in Keflavík im Gespräch.

In grossen Hangars des Flughafens können Helikopter, Militärjets und leichtere Flugzeuge Platz finden, aber auch Maschinen von Nicht-NATO-Staaten, zum Beispiel russische Militärjets sowie Flugzeuge und Hubschrauber für Notfalleinsätze.

Die NATO-Mitglieder könnten diese Flugzeuge für Übungen nutzen, die an anderen Orten stattfinden. Die Flugzeuge wären in Island natürlich ohne Bewaffnung stationiert.

Über 200 Jobs vor allem für Luftfahrttechniker könnten durch diese Initiative geschaffen werden, auch Jobs durch technische Entwicklung wären in diesem Zusammenhang möglich.

Die ECA hatte nach für das Projekt geeigneten Orten gesucht, und Kanada war in Erwägung gezogen worden. Island stellt sich jedoch als geeigneter heraus, weil sich in der Nähe des Flughafens Keflavik die leerstehende Air-base befindet.

Die ECA vermietet schon seit Jahren Helicopter, unter anderem an die NATO, die die Helicopter in Afghanistan eingesetzt hat. Auch das Training von internationalen Militärpiloten bietet die Gesellschaft an.

Übersetzt von Dagmar Trodler.

Sign up for our weekly newsletter

Get news from Iceland, photos, and in-depth stories delivered to your inbox every week!

Subscribe to Iceland Review

In-depth stories and high-quality photography showcasing life in Iceland!

Share article

Facebook
Twitter

Recommended Posts